- neues von der grenze -

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








dezember

so, jetzt hab ich mich lange nicht mehr hier zu wort gemeldet.

das liegt daran, dass alles gut ist und ich ja auch bald nach dresden kommen und erzählen kann. trotzdem vorher noch dieser kleine gruß vom brester weihnachtsmarkt, der ein sammelsurium aus polnischen christbaumkugeln, taiwanischen silbergirlanden und chinesischen beweglichen weihnachtsmannpuppen zum verkauf anbietet. dafür aber keinen glühwein.

bis bald!

 

11.12.06 19:59


leider...

... habe ich keine englischen kolleg/innen:


31.10.06 19:42


Das ist alles...

 

Quark.

Mehr fällt mir grad nicht ein, aber ich arbeite dran!

Genießt die Feiertage, so nacheinander, je nach dem, in welches konfessionelle Hoheitsgebiet es euch verschlagen hat -

ich muss arbeiten.

Aber dafür haben wir am 7. November frei und gedenken der Oktoberrevolution!

 

29.10.06 21:09


LARS!

Liebe Leserinnen und Leser,

der Flurvogel heißt LARS.

Da dieser Vorschlag anonym abgegeben wurde, kann ich die Rom-Kola behalten. Es sei denn, der Vorschläger oder die Vorschlägerin gibt sich zu erkennen.

Falls irgendjemand Bedenken an dieser Entscheidung hat, so möchte ich dazu nur sagen: So läuft das hier. Ich bin ja nicht umsonst in Belarus. 

Ich werde jetzt mal Lars in Kenntnis setzen, mal sehn, was er sagt.

Lust auf neue autokratische Gewinnspiele? Dann schaut wieder rein...


 

 

25.10.06 21:40


flurvogel

ach so, fast vergessen:

bis jetzt gabs folgende vorschläge, für die ich herzlich danke:

hanspeter (hape) habicht; uhura; korridohle; stoiber;

flur-ur-uhr-eulen-jesus-juhu-halleluja-uhu,
der aus zeit geld machen kann, aus blut rum-kola
und aus eiswürfeln in 4-euro-drinks crash-ice

konrad; luftgetüm; ursula; mr. schnickenfittich

ich würde gern noch warten, bis jemand lars vorschlägt.

kann mich nämlich nicht entscheiden...

22.10.06 15:46


oktoberausklang mit sonne

es ist wieder wochenende und ich versuche also wieder, etwas von meinem leben hier mit euch zu teilen. ich würde natürlich gern mal wieder den kühlschrankinhalt mit euch teilen, aber das ist leider schwierig.

da ist nämlich auch nicht allzu viel drin. eingeladen seid ihr aber jederzeit.

es gibt auch einen schönen ausblick zu genießen...

... und wer möchte, kann es sich in der raucherinnenecke gemütlich machen.

am freitag war wunderschönes wetter und ich habe mal bissl die stadt erkundet. unter anderem wollte ich etwas fotografieren, was mich schon lange irritiert und bewegt hat:

da steht dran: camping in der udssr. ich meine, es stimmt ja durchaus. aber hat das ein gewitzter tourist einfach dagelassen? oder wird es vermietet? keine ahnung. an und für sich ist die vorstellung von camping in der udssr ja gar nicht so schlecht. wer kommt mit?

zudem wollte ich euch das hier zeigen. es ist das "zentrum der kreativen jugend", bzw. der pionierpalast. ich könnte euch jetzt wieder für eine flasche rom-kola raten lassen, was es symbolisieren soll, aber soviel rom-kola muss ich ja auch erst mal transportieren, wenn ich mal nach dd komme... jedenfalls: es ist die pionierflamme. sieht man ja eigentlich auch. ein riesiges, monumentales ding, steht auf stelzen, weil nahe am fluss und wie man sieht, führt eine bestimmt 100m lange schräge straße da hinauf. das ist investition in die zukunft.

schließlich war ich noch auf dem friedhof. der liegt hier normalerweise am rande der stadt, da die stadt ja aber ab den 70er jahren unheimlich ausgebaut wurde, ist dieser friedhof nun mittendrin. und was mich überraschte war, dass man auch unter einem stern begraben werden kann. habe aber inzwischen erfahren, dass das für sowjetzeiten gar nicht so unüblich ist.

gestern war dann erntedankfest, da gab es viel gemüse zu sehen und in der stadt war mal richtig was los.

nur die hofkatzen hats kalt gelassen. die interessieren sich aber auch nicht so für kartoffeln.

 

das war jetzt wohl so wenig aufschlussreich wie immer...

trotzdem liebe grüße und bleibt gesund!

 

 

 

22.10.06 15:43


wettbewerb

gegenständen einen namen zu geben erhöht die zahl der gesprächspartner und ist somit ein gutes mittel gegen einsamkeit in zweiraumwohnungen.

wer den schönsten vorschlag für einen namen für den flurvogel (s.u.) macht, kann eine flasche leckere rom-kola gewinnen! 

 

 

15.10.06 12:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung