- neues von der grenze -

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








teil 2

oh weh. jetzt wirds schon schwieriger, denn jetzt müssen langsam inhalte her...

ich versuchs erstmal mit bildern:

damit gings los. dieses schöne teeglas sagte mir: du bist wieder da. das imperialistische getränk im hintergrund, erworben am hlavni nadrazi in praha bitte nicht beachten.

 

weiter mit getränken. das sind ein mojito und ein caipi im cafe london in minsk. kostenpunkt: 4 euro das stück. immerhin.

 


wenn man nicht so viel geld hat, kauft man moldawischen rotwein. den kann man dann auf der herrschertribüne in der hauptstadt trinken, wenn gerade alle anderen mit stadtfest beschäftigt sind.


wenn man dabei erwischt wird und einem was schlimmer passiert, dann ist noch nicht alles verloren: selbst in diesem land gibt es ein verfassungsgericht. da die blumen am eingang gegossen zu sein scheinen, koennen wir daraus schließen, dass da auch jemand arbeitet.

wieder zurück zur tribüne - ich weiss, das soll hier was mit brest zu tun haben, und ich zeige nur die hauptstadt - da muss ich leider auf später vertrösten.. na jedenfalls ist das der palast der republik. mit festlicher illumination.


 und das ist der siegesplatz mit der siegessäule und dem ewigen feuer davor, da patroullieren des öfteren die ausgezeichneten studierenden. die frauen müssen in kurzen röcken marschieren, das sieht schwierig aus. und der schriftzug auf dem gebäudeensemble dahinter sagt uns, dass der fortschritt der volkes unsterblich ist. wen würde das nicht täglich beim vorbeigehen motivieren?

und zu guter letzt, da wir nun unseren ersten stadtrundgang durch die hauptstadt beendet haben, genehmigen wir uns einen "superextra" joghurt. irgendjemand hier muss gewusst haben, dass ich dieses wort sehr gern mag und dadurch zum regelmäßigen kauf zu motivieren bin!

 

so. bald gibts mehr. wenn ihr wollt. dann auch mal wirklich aus brest.

liebe grüße! 

5.10.06 20:29
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Robert / Website (7.10.06 00:29)
dies ist wahrlich ein leben in saus und braus.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung